≡ Menu

NCAA D1 – Eishockey Spielerzusagen 2019/20

In meinem letzten Beitrag analysierte ich die Statistik der NCAA D1 2019/20 Eishockey Freshman Klasse. Dies weckte in mir die Neugierde die Zusagen (commitments) während der laufenden Saison zu studieren um herauszufinden ob das Resultat das gleiche ist (d.h. USHL, NAHL, BCHL etc.). Zu meiner Überraschung war es nicht die USHL, sondern die NAHL, mit den meisten NCAA D1 Zusagen während der Saison 2019/20 (Sep 1, 2019 – April 30, 2020, Source College Hockey, INC). Die offensichtliche Frage: Was ist der Grund?

Vom 1. September 2019 bis 30. April 2020 haben 313 Spieler den verschiedenen NCAA D1 Programmen eine Zusage erteilt an ihren Universitäten zu studieren und Eishockey zu spielen. 

Beginnen wir indem wir anschauen von welcher Liga/Altersgruppe die Zusagen stammten:

Die meisten Zusagen, 80 %,  kamen von Junioren Ligen, gefolgt von AAA Ligen (16U/18U) mit 13 % und von High School Ligen mit 7 %.

Nun schauen wir in welchem Land die Spieler mit Zusagen spielten:

Interessant ist, dass nur drei Spieler aus den Europäischen Ligen rekrutiert wurden (2 Finnland, 1 Schweden). Es ist jedoch logisch, dass die Universitäten ihre Spieler hauptsächlich in den USA sowie Kanada suchen in Anbetracht der Rekrutierungskosten.

Nun das interessanteste Diagramm welches zeigt in welcher Liga die Spieler agierten während dem sie die NCAA D1 Zusage erteilten:

Dies kam als eine Überraschung für mich. 30 % aller Spieler spielten in der  NAHL gefolgt von der USHL mit 25 % (23 % plus NTDP 2 %). Die restlichen Zusagen stimmen mehr oder weniger mit der Statistik der 2019/20 Freshman Klasse Statistik (siehe mein erster Paragraph) überein, mit der BCHL, gefolgt von den anderen Kanadischen Ligen und der NCDC. 

Beim nähren analysieren, ist dies jedoch logisch. Das erste Diagramm zeigt, dass 80 Spieler Zusagen erteilten während dem sie in High School oder AAA Ligen spielten (d.h. 18U/16U).  Die meisten dieser Spieler werden, vor ihrem Übertritt in die NCAA D1, in der USHL spielen und damit erklärt sich auch die Differenz zwischen den beiden Statistiken (Incoming Freshman vs. Zusagen während der Saison).  

Die Schlussfolgerung ist die gleiche wie die meines, Eingangs erwähnten, letzten Beitrages – Eishockey Frehsman Klasse -, dass die NCAA D1 Mannschaften ihre Rekrutierungs Anstrengungen nicht nur auf die USHL konzentrieren sondern auch auf anderen Ligen ausweiten. Dies ist vor allem für Europäische Spieler wichtig, da sich viele relativ spät für den Weg, ihre Eishockey Karriere mit einer Ausbildung zu verbinden, entscheiden und dementsprechend spät auf dem Radar der Scouts auftauchen. 

Leave a Comment

%d Bloggern gefällt das:
%d Bloggern gefällt das: