≡ Menu

NCAA Spielberechtigung – International Eishockey (Schweizer)

Screenshot 2014-10-05 12.51.58Die NCAA (National Collegiate Athletic Association) dient als Dachverband für mehr als 1,300 Hochschulen und Universitäten der Division I, II und III. Die NCAA , im Interesse des Studenten-Athleten, regelt den Wettbewerb in einer fairen, sicheren, integrativen und sportlichen Weise.

Die NCAA Zulassungskriterien  erfordern, dass alle Studenten-Athleten, vor dem Eintritt in die Hochschule, akademische Normen erfüllen unter Beibehaltung ihres Amateurstatus. Diejenigen, die in den Division I und II teilnehmen wollen, müssen von dem NCAA Eligibility Center zertifiziert sein. Die Spielberechtigung beruht auf den Hauptkriterien “Akademisch” und “Amateur Status”.

Akademisch

NCAA Studenten-Athleten in den Divisionen I und II müssen akademische Mindestkriterien erfüllen unter Berücksichtigung der Schulnoten sowie Resultate der standardisierten Tests (SAT oder ACT). Die Noten werden auf einer gleitenden Skala gewichtet um die akademische Zulassung zu bestimmen.

Der Notendurchschnitt, der von der NCAA berücksichtigt wird, besteht nur aus den Noten, der von der NCAA als Kernfächer bezeichneten Kursus. Alle zukünftigen Studenten müssen 16 dieser Klassen absolviert haben, davon 10 vor dem 7. Semester der High School (besteht aus 8 Semestern) d.h. nach der Hälfte des Abschluss Schuljahres.  Auf der Internetseite der NCAA sind alle Anforderungen, zusammen mit den beglaubigten Kursus der einzelnen High Schools aufgeführt.

Für Internationale Studenten gelten diese Regeln auch und werden länderspezifisch angewandt. Mehr Information in der von der NCAA publiziertem Leitfaden (Englisch) über die akademischen Zulassungskriterien für Internationale Studenten. 

Für die Schweiz gelten, normalerweise, folgende Diplomas als Erfüllung der akademischen Anforderungen (Matura kein Problem, andere Diplomas & Zeugnisse näheren Abklärungen erforderlich):

  • Matura
  • Berufsmatura
  • Fachmaturitätszeugnis
  • Eidg. Fähigkeitszeugnis
  • Eidg. Berufsattest
  • Eidg. Diplom / Fachausweis
  • Höhere Fachschule

Amateur Status

Neben den akademischen Anforderungen bestehen auch strikte Zulassungskriterien betreffend des Amateur Status für zukünftige NCAA Athleten. Verboten sind:

  • Verträge mit professionellen Mannschaften (LNA, LNB)
  • Entschädigung für die Teilnahme an Sportveranstaltungen
  • Preisgelder höher als die tatsächlichen und notwendigen Ausgaben
  • Spielen mit Profis
  • Tryouts, Trainings oder Spiele mit professionellen Mannschaften
  • Leistungen eines Agenten oder zukünftigen Agenten
  • Vertrag mit einem Agenten
  • Verzögerte Einschreibung als Vollzeit-Student um in organisierten Sportwettbewerben teilzunehmen

Übertretungen obiger Kriterien und falsche Angaben beim Ausfüllen des Fragebogens haben disziplinarische Folgen von der Suspendierung von einigen Spielen, oder für eine gewisse Zeitspanne, bis zum Verlust der NCAA Spielberechtigung.

Für talentierte Schweizer, oder auch Europäische, Spieler können die NCAA Anforderungen um den Amateur Status zu erfüllen ein Problem darstellen. Dies weil die talentierten Spieler dazu neigen, in sehr jungen Jahren, einen Agentenvertrag zu unterzeichnen und auch früh mit dem professionellen Spielbetrieb in Berührung kommen.  Ein Nordamerikanischer Junior muss sich früh entscheiden welchen Weg er einschlagen will um seine NCAA Spielberechtigung nicht zu gefährden (CHL oder USHL). Das Gleiche gilt im Prinzip auch für den Europäischen Spieler mit NCAA Ambitionen.

Wichtig für zukünftige NCAA Studenten-Athleten:

    • Akzeptiere keine Zahlungen oder Geschenke auf Grund deiner sportspezifischen (Eishockey) Fähigkeiten
    • Unterzeichne keinen Vertrag, oder bestreite Spiele (auch keine Freundschaftsspiele)  mit einer professionellen Mannschaft (Schweiz: LNA, LNB – Kanada: CHL)
    • Unterzeichne kein Vertrag mit einem Agenten (auch keine mündliche Vereinbarung)
    • Es ist erlaubt ein Trainingslager einer professionellen Mannschaft, bis zu 48 Stunden, zu besuchen, wenn die Mannschaft die Kosten zahlt oder auch länger wenn der Spieler für die Kosten aufkommt.
    • Junioren, Prep oder High School Mannschaften sind erlaubt teilweise oder alle Kosten für die Spieler zu decken, so lange es sich um tatsächliche und notwendige Ausgaben handelt, um zu spielen
    • Nähere Information (auf Englisch) auf der NCAA Internetseite.

Was gemacht werden muss (gilt für alle Internationalen Studenten) um NCAA D I oder D II zu spielen:

  • Sich beim NCAA Eligibility Center registrieren
  • Abschluss und Zeugnisse bei einer lokalen, spezialisierten Firma übersetzen und bescheinigen lassen und an das NCAA Eligibility Center senden
  • Sich entweder für den SAT oder ACT anmelden. Planen des Tests; wenn möglich diesen mehr als einmal belegen, wobei die NCAA nur das beste Ergebnis berücksichtigt.
  • Im Falle, dass Hochschulklassen (College classes) genommen werden nach der High School aber vor dem Eintritt in die Universität diese als Teilzeit Student, und nicht als Vollzeit Student, belegen.

 

Leave a Comment

%d Bloggern gefällt das: